5mm und 10mm LED Dioden

5mm und 10mm LEDs Dioden haben schier unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten, da die 5mm sowie 10mm Leuchtdioden günstig, kompakt und superhell sind.

Hier einige Anwendungsbereiche für einzelne LED Dioden:
RC Modellbau, Eisenbahnmodelle, Flugzeugmodelle, RC Hubschrauber, ferngesteuerte Schiffe und U-Bote, indirekte Beleuchtung von verschiedenen Gegenständen, weiße bzw. warmweiße Akzentausleuchtung von Möbeln und Skulpturen. Helle Beleuchtung von Bauteilen in Handys, DPAs, Navigationsgeräten, tragbaren Computerspiele, PC-Tastaturen, PC-Modding.

5mm und 10mm LED Dioden Leuchtdioden

Selbstgebastelte rote Hintergrundbeleuchtung von Displays, LED TV Hintergrundlicht. Großer Anwendungsbereich im Auto, z.B. Auto Tuning allgemein, blaue Tachobeleuchtung, orange Ausleuchtung vom Schaltknüppeln, Knöpfen und Bedienelementen. 5mm und 10mm LEDs sorgen auch für im technischen Bereich viel Licht z.B. als grüne Beleuchtung von elektrischen sowie elektronischen Bauteilen.

Auch für Werbebranche sehr interessant: Anwendung in LED Werbetafeln, in Laufschriften, farbige 3D Buchstabenbeleuchtung in Schriftzügen von Firmennamen, Lokale, Shops. Und viele weitere Möglichkeiten sparsame und sichere 5mm sowie 10mm Leuchtdioden zu verwenden – das alles zudem in verschiedenen Farben! Weiß, warmweiß, blau, grün, orange, rot.

Geegnet wie Profis und gelegentliche Bastler, einfach schnell zu löten. Erhältlich in sehr vielen hellen, satten Farben. Folgende LED Dioden finden Sie derzeit bei uns im Angebot:

5mm LED weiß

5mm LED warmweiß

5mm LED blau

5mm LED grün

5mm LED orange

5mm LED rot

10mm LED weiß

10mm LED warmweiß

10mm LED blau

10mm LED grün

10mm LED orange

10mm LED rot

5mm LED Dioden gibt es bereits für 25 Cent pro Stück und 10mm Leuchtdioden für 35 Cent pro LED. Dank unseren Staffelpreisen sinkt Ihr Preis mit steigender Bestellmenge.

Tags: , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “5mm und 10mm LED Dioden”

  1. Grünsler sagt:

    Grüß Gott,
    diese neuen Lichter sind fabelhaft, wir haben mit dem Enkel zusammengebastelt und diese leds verwendet in verschiedenen Farben. Eine Uhren-Batterie sowie Klebeband vervollständigten unsere Lok Eisenbahn. Sichere und preiswerte Spielzeuge.
    Grünsler

  2. Sven sagt:

    LED’s sind schon was tolles…
    >In meiner Dachwohnung habe ich bisher 100 LED’s in Kabelkanälen verbaut. Als alternative zur gewöhnlichen Beleuchtung!

    >Auch ein bekanntes Brettspiel habe ich nachgebaut und mit LED’s unterleuchtet.
    > Ein Nachfolge-Modell ist schon in planung. Mit mehr LED’s, jedoch im Multiplexbetrieb, um den Stromverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren.

    > LED-Treppenbeleuchtung und eine RGB+GW Thekenbeleuchtung aus separaten roten, grünen, blauen, gelben und weißen LED’s habe ich realisiert. Alles Handarbeit – auch die Steuerelektronik inklusive Stromversorgung.

    Dennoch ist gewisses Know-How erforderlich um mit diesen Halbleitern arbeiten zu können. Werden keine Konstantstromquellen (LED-Treiber) verwendet, müssen Widerstände für die zu verwendende Betriebs-Gleichspannung berechnet werden. Es wird empfohlen, LED’s an geregelten und stabilisierten Netzteilen zu betreiben – dadurch erhöht sich die Lebensdauer.

    Zu jeder LED gibt es Datenblätter, aus denen man die „typischen“ aber auf keine Fall die „maximalen“ elektrischen Werte entnehmen sollte, bevor man mit den berechnungen beginnt. Zu hohe Spannungen und Ströme verursachen LED-sterben.
    Der gängigste LED Forwärtsstrom bei 5mm LED’s liegt bei 0,02A (20mA). Außer Low Current / Low cost LED’s. Lediglich die Spannungen sind abhängig von der Lichtfarbe.

    Einige Hersteller weisen sogar darauf hin, das LED’s elektrostatisch gefährdet sind.

    Tipp:
    Standard LED’s, egal welche Farbe, Helligkeit bis ~10.000 mcd (hellere hatte ich bisher nicht) werden normalerweise „nichtmal“ Handwarm. Sollten sie wärmer werden, dann stimmt der Vorwiderstand und der dadurch resultierende Strom nicht. Widerstand erhöhen, oder neu berechnen:

    U= Betriebsspannung, If= LED-Vorwärtsstrom
    Rv= U – (Anzahl LED in Reihe x Uled) : If
    Beispiel:
    Rv= 12V – ( 3 x 3,3V) : 0,02A = 12V – 9,9V : 0,02A = 105 Ohm

    Info:
    >Werden mehrere LED’s in Reihe (Strang) geschaltet, bleibt der Strang-Strom immer gleich. Die Spannungen addieren sich. (z.B. 3 LED’s mit je 3,3 V und je 0,02A ergibt 9,9V und 0,02A)

    >Werden LED’s parallel geschaltet, bleiben die Spannungen gleich. Die Ströme addieren sich. (z.B. 3 LED’s mit je 3,3 V und je 0,02A ergibt 3,3V und 0,06A)

    > Es wird nicht empfohlen, mehrere LED’s parallel über einen einzigen Vorwiderstand zu führen, auch wenn dieser die Leistung verarbeiten kann. Fällt eine LED aus, werden die anderen überlastet!

    > Die Vorwiderstände sollten auch bei korrekter Berechnung nicht zu klein sein. Ansonsten können die geringsten Spannungsschwankungen große Stromänderungen hervorrufen und die LED’s zerstören.
    Bei einer Reihenschaltung entweder die Anzahl der LED’s verringern, oder generell eine höhere Betriebsspannung verwenden.

    > Ein verpolen der LED’s oder das betreiben an Wechselspannung ohne entsprechende Schutzmaßnahmen sollte vermieden werden. Ist die Betriebsspannung höher als die typische Sperrspannung können LED’s stark überhitzen und unweigerlich zerstört werden.

    Viel Spaß beim basteln wünscht Euch euer…
    …Hobbyelektroniker seit 23 Jahren, Elektrotechniker seit 13 Jahren…

Hinterlasse eine Antwort